Die Medienstrategen

Schenkelberg - Die Medienstrategen

Pressemitteilung PrintStars 2014

Pressemitteilung PrintStars 2014 Pressemitteilung PrintStars 2014 Pressemitteilung PrintStars 2014
09/2014

Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie in Stuttgart vergeben / Schenkelberg Druck- und Mediengruppe gewinnen Auszeichnungen für zwei kreative Sonderwerbeformen:

Zwei „PrintStars“ für Werbeformen von Schenkelberg: Jury lobt „hohe Attraktivität für Werbekunden“

Meckenheim, den 23. September 2014 – „Ideen können den Alltag verändern, manchmal sogar die Gesellschaft. Als Innovationen in Form von neuen Produkten und Verfahren sind sie der Rohstoff unserer Wirtschaft und die Basis unseres Wohlstands“, erklärt Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel in seinem Grußwort zum Innovationspreis „PrintStar“ der Deutschen Druckindustrie, mit dem kürzlich in Stuttgart die besten Druckprodukte des Jahres ausgezeichnet wurden. Zu den Preisträgern wie Porsche, BMW Mini und Nestlé gehört auch die Schenkelberg Druck- und Mediengruppe, die für ihre Sonderwerbeformen in der Kategorie Zeitungen gleich zwei Mal mit dem PrintStar belohnt wurde. Darüber hinaus sorgt das Familienunternehmen aus Meckenheim mit insgesamt 14 kreativen Werbeformen für mehr Aufmerksamkeit beim Verbraucher und damit für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit zahlreicher Werbekunden, von namhaften Großunternehmen bis zu erfolgreichen kleinen und mittelständischen Werbetreibenden.

Nie zuvor war die Beteiligung am wichtigsten Award der Branche so hoch: Mit über 900 beteiligten Printbuyern, Druckereien, Agenturen, Fotostudios, Verlagen, Vorstufenbetrieben und Unternehmen aus der Weiterverarbeitung konnte der Wettbewerb erneut einen Rekord verzeichnen. Das Besondere an den PrintStars ist, dass nicht nur die Druckprodukte als solche ausgezeichnet werden, sondern auch die Auftraggeber, Dienstleister und alle weiteren beteiligten Firmen. Insgesamt wurden in 27 unterschiedlichen Kategorien Auszeichnungen verliehen, darunter neun Sonderpreise sowie die Auszeichnung für die Unternehmerpersönlichkeit des Jahres.

Gleich zwei Mal durfte sich die Schenkelberg Druck- und Mediengruppe über eine Auszeichnung freuen: In der Kategorie „Zeitungen“ ging der Preis in Silber an die Sonderwerbeform „XXL-Altarfalz“, die zum Thema „Das Wallis erleben“ für die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG produziert wurde, und einen bronzenen PrintStar gab es für die Sonderwerbeform „KlappTab“ als Beilage der Schenkelberg Kundenzeitung „Stratego“.

Beide Werbeformen wurden von den Druckspezialisten von Schenkelberg entwickelt, um die Botschaft der Werbekunden buchstäblich im Kopf der Verbraucher zu verankern – diese sind laut einer Studie des Instituts für Marketing und Kommunikation etwa 6000 Werbekontakten pro Tag ausgesetzt, nehmen aber nur 5 % wirklich wahr. „Deshalb sind echte Innovationen gefragt, um ins Bewusstsein der potenziellen Käufer vorzudringen“, erklärt Rebecca Schenkelberg, Vorstand der Schenkelberg Druck- und Mediengruppe. Gerade für kleine und mittelständische Werbetreibende sei dies ein wichtiger Punkt, da sie nicht den Werbedruck aufbauen könnten wie die großen Handelskonzerne.

„Umso mehr freuen wir uns darüber, dass die Kreativität unserer Werbeformen, auch und gerade im Zusammenspiel mit maßgeschneiderten Gestaltungen durch die Agenturen, nicht nur im täglichen Einsatz funktioniert, sondern jetzt auch noch von der hochkarätigen PrintStar-Jury mit eindrucksvollen Worten bestätigt wurde“, sagt Uwe E. Nimmrichter, Leiter Marketing und Verkauf.

Von „sehr kreativ“ über „gutes Handling“ bis zu „Design follows form“ fiel das Lob der Jury für die Werbeform „KlappTab“ aus – kein Wunder, heißt hier doch die Devise: zick, zack, klapp, schauen und staunen! Leser, die die Zeitung aufschlagen und die Botschaft des werbenden Unternehmens regelrecht „entdecken“, prägen sie sich nachhaltig ein. Überraschend ist auch die Wirkung beim „XXL-Altarfalz“, den die Schenkelberg Druck Weimar GmbH als Vorreiter immer noch als einziges Druckhaus in Europa in einem Stück produziert. Das Urteil der Jury: „inspirierend“, „toller Wow-Effekt“, „sehr attraktiv für Werbekunden“, „erreicht die Leser nachhaltig“. Bei dieser Werbeform wächst das gewohnte Berliner Zeitungsformat durch doppeltes Auffalten bis zu einer beeindruckenden Breite von 126 Zentimetern, was die Gestaltungsmöglichkeiten erheblich steigert und eine komplett neue Kundenansprache garantiert.

Nach der Maxime „Auffallen ist alles, aber bitte kreativ!“ werden bei Schenkelberg in Meckenheim und Nohra bei Weimar immer wieder neue originelle und vor allem wirksame Lösungen entwickelt. Neben dem „Flaggschiff“ XXL-Altarfalz und der Neuentwicklung KlappTab sorgen auch alle anderen Sonderwerbeformen – vom XXL-Zickzackfalz, dem XXL-Wickelfalz bis hin zum Mini- oder Titel-Altarfalz - für Überraschungen. Und dann gibt es auch noch den PanoTrio, bei dem drei echte Panorama-Seiten in einem Prospekt platziert werden können. Flying Page, Half Cover, Zip’n’Buy, Langprospekt oder Banderole – für nahezu jede Gestaltungsidee im Zeitungsdruck hat Schenkelberg die passende Print-Lösung parat.

Gegründet wurde das Familienunternehmen vor mehr als vierzig Jahren. Mehr als 300 Menschen arbeiten heute in der Unternehmensgruppe, zu der unter anderem zwei Druckstandorte und Wochenzeitungen gehören. Mit seinen Innovationen, auch in Kombination von Print und Online, sieht sich Schenkelberg gut aufgestellt – und gerüstet für eine Zukunft, in der um die Aufmerksamkeit der Verbraucher gerungen wird. Das Fazit des Verkaufsleiters Uwe E. Nimmrichter: „Entscheidend wird es sein, das Geschäft der Kunden zu verstehen und gemeinsam mit Werbeagenturen und der werbetreibenden Wirtschaft immer wieder nach neuen Lösungen und Wegen zu suchen.“

Download: Pressemitteilung_Schenkelberg_09-14_PrintStars_lang.pdf

11/2015: Pressemitteilung Druck&Medien Award 2015